Suchen

Montag, 27 Juni 2016 17:58 geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

„Das hat was von Ironman“ - TSG Jugend mit Top-Platzierungen in Lampertheim

Es war für alle eine Premiere: Das erste Mal Wettkampschwimmen in einem Weiher! Kompliziert dabei: Je nach Alter mussten verschiedene Streckenlängen und damit auch unterschiedliche Kurse abgeschwommen werden. Nicht einfach für Thomas Götz, der zum ersten Mal die Jugend vor Ort betreute, den Überblick darüber zu behalten, wer wann in welcher Startgruppe welchen Kurs Schwimmen muss.

War bei den Jüngeren vor dem Start noch psychologische Aufbauhilfe notwendig, gingen die Älteren schon ganz locker an die Sache ran. Die spätere Siegerin der weiblichen Jugend A Magdalena Wald nach dem Rennen: „Ich fand das total cool in dem See – das hat was von Ironman!“

Kleine Iron-Männer oder –Frauen waren dann alle im Ziel und das auch noch ziemlich erfolgreich: Magdalena Wald – Platz 1 weibliche Jugend A, vor Caro Pohl in der gleichen Altersklasse auf Platz 3. Alexander Klöck, Platz 3 in der männlichen Jugend A vor Robert Müller auf Platz 5. Unsere beiden jüngsten Teilnehmer, Noah Sandor (Schüler B) und Alena Sold (Jugend B) bei ihrem erst zweiten Triathlon, beide auf Platz 6.

2016 TriaLampertheim

Allesamt Top Ten Platzierungen gab es auch bei den Erwachsenen, die über die Jedermann-Distanz bzw. Sprint-Strecke starteten: Dieter Frank wurde in der AK 60 Dritter, Anette Groß in der AK 50 Vierte vor Bärbel Marko auf Platz 8. Harald Bernhardt belegte in der AK 50 den 6. Platz.

Allen unseren Finishern herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

Bericht und Foto: Thomas Götz

Gelesen 1391 mal Letzte Änderung am Montag, 27 Juni 2016 18:04